Über Simon Rupf

Mein Name ist Simon Rupf, bin 1983er, Webapplikations-Entwickler und Linux-Systemadministrator bei der Boxalino AG in Wallisellen. Ich wohne in Oberwinterthur und zu meinen Freizeitbeschäftigungen zählen fantastische Filmen von den 1920ern bis heute, das lesen von Science Fiction und Abenteuer Romanen, Computer-Spiele aus den Bereichen Strategie (Civilisation, C&C), Rollenspiele (Fallout, Elder Scrolls) und Actionspiele (Battlefield, Call of Duty, Far Cry, aber auch UT und Quake) und Programmieren (meist eher in jenen Bereichen, die im Beruf etwas zu kurz kommen).

Urlaub in Ägypten – Granitsteinbruch in Assuan und Tempel von Philae

Granitsteinbruch in AssuanMitten im Stadtgebiet von Assuan liegen die Überreste eines Steinbruchs für Rosengranit, aus dem viele verschiedene Bausteine, Obelisken (wie z.B. derjenige von Hatschepsut im Tempel von Karnak), Altarsteine, Skulpturen (beispielsweise die Falken-Statuen im Tempel von Edfu) und anderes mehr stammen. Weiterlesen

Urlaub in Ägypten – Tempel von Edfu & Kom Ombo

Pylon des Tempels von EdfuDer Tempel in Edfu ist der besterhaltendste Tempel, den ich auf meiner ganzen Reise gesehen habe. Er wurde ab 237 BCE, in der Griechischen Zeit, erbaut. Hier kann man sich gut vorstellen, wie diese Tempelbauten einst ausgesehen haben und welche Wirkung sie auf die Besucher hatten. Weiterlesen

Urlaub in Ägypten – Theben West

Bereits ab der ersten Zwischenzeit wurde die Gegend um Theben auch als Begräbnisort für Pharaonen genutzt. Vor allem aber in der Zeit des neuen Reiches liessen sich viele Pharaonen nicht mehr in Mastabas oder Pyramiden beisetzen. Der Kult blieb zwar derselbe, aber die Pharaonen hofften wohl „ewiger“ zu ruhen, wenn Ihre Gräber nicht mehr ganz so auffällig und einfach zu finden wären.

Tal der KönigeDas Tal, welches wir heute das der Könige nennen, fanden Sie einen guten Kompromiss. Es ist nicht allzu weit vom Regierungssitz in Theben entfernt auf der westlichen Flussseite, liegt aber etwas abseits in der Wüste und wird auch noch von einem natürlicherweise pyramidenförmigen Gipfel gekrönt. In diesem Tal liessen verschiedenste Pharaonen und auch ranghohe Regierungsmitglieder und Priesterinnen ihre Gräber ins Kalkgestein hauen. Auch wenn fast alle Gräber schliesslich doch geplündert wurden (jenes von Tutenchamun ist die prominente Ausnahme), so sind doch in Vielen die bunten Fresken und Reliefs erhalten geblieben. Weiterlesen

Urlaub in Ägypten – Tempel von Luxor

Bemalte Reliefs mit Amun Der Tempel von Luxor vereinigt in sich einen Überblick über die verschiedenen Religionen in Ägypten im Wandel der Zeit.

Bereits zur Zeit des Mittleren Reichs in der 12. Dynastie, also vor ca. 4000 Jahren, soll hier ein Heiligtum gestanden haben. Amenophis III. liess an dieser Stelle einen Amun-Re geweihten Tempel errichten, bestehend aus Allerheiligstem, einer Säulenhalle und dem heutigen zweiten Hof. Unter seinem Sohn Amenophis IV. / Echnaton wurde der Tempel geschlossen, der Name Amuns ausgemeisselt und in der Nähe stattdessen ein Aton-Heiligtum eröffnet. Weiterlesen

Urlaub in Ägypten – Tempel von Karnak

Platz vor erstem Pylon des Tempels von KarnakIch hatte gelesen, dieser Tempel sei gross. Das Wort gross ist jedoch nicht angemessen um zu beschreiben wie riesig diese Anlage ist. Weiterlesen