Metaphern

AAV2 Ribbon DiagramManchmal frage ich mich, wie sehr Sprache unser Denken wirklich beeinflusst. Können Franzosen wegen Ihrer Sprache wirklich schlechter Rechnen?* Könnte eine neue Sprache kulturelle Differenzen überwinden und den „Weltfrieden“ bringen?

Im Alltag als Softwareentwickler habe ich mit den Tücken der verschiedenen Programmiersprachen zu kämpfen. Immer wieder überrascht mich, wie sich etwas in der einen Sprache trivial ausdrücken lässt, während es für eine andere Sprache zum fremdartigen und nur schwer zu meisternden Konstrukt wird.

Da kommt einem dann oft der Spruch mit dem richtigen Werkzeug für die richtige Aufgabe in den Sinn. Was ja auch wieder ein Sprachbild, eine Metapher, ist.

Nutzen wir eigentlich immer die richtigen Metaphern für die Dinge? Oft werden diese ja zum Mem und setzen sich für die Bezeichnung eines gewissen Themas durch. Und beeinflussen dann, wie darüber gedacht wird und wie man es, wenn es um ein Problem geht, zu lösen versucht.

Gut sehen kann man das oft beim Einsatz als Propaganda, z.B. bei politischen Vorgängen oder in der Werbung. Gerne wird auf militärische Ausdrücke zurückgegriffen, womit sich dann auch entsprechende Lösungen anbieten. Nicht unbedingt real gewalttätige, aber zumindest auf verbale Weise.

Es kann interessant sein, mal eine Metapher auszutauschen um eine andere Perspektive zu erhalten. Warum verwenden wir beispielsweise Krankheitsmetaphern bei sich selbständig verbreitenden Computerviren und -Würmern? Und warum nennen wir es „Trojaner“ bei anderen heimlichen Programmen (Kriegsmetaphern)? Klar: Bei ersterem gibt es in der Funktionsweise der Programme Ähnlichkeiten im Verhalten mit Krankheitserregern (Tarnung, Verbreitung, Abzweigung von Resourcen) und bei letzteren fühlen wir uns betrogen und persönlich angegriffen.

Man könnte aber statt von einer „Vireninfektion“ auch von einem „Systembrand“ sprechen. Genau wie ein Feuer plant der Computervirus sein Handeln nicht und dehnt sich schlicht auf alles „brennbare“ Material in Form von weiteren anzündbaren Systemen aus.

Wir würden dann auch automatisch andere Arten von Lösungen suchen: Statt auf Impfungen, Globuli und Schlangenöl, würden wir auf Brandschutzmassnahmen z.B. durch feuerfeste Bauweise setzen. Statt eine Krankheit auszukurieren würden wir versuchen Brandschutzzonen einzurichten und betroffenen Abschnitten die Sauerstoffzufuhr abzuschneiden. Und Virenprogrammierer wären schlicht Brandstifter, was uns auch einen anderen Zugang zu Ihren Motiven gibt.

Das Spiel kann man beliebig weiter treiben, auch bei vielen anderen Begriffen. Möge das beste Werkzeug für die jeweilige Aufgabe gewinnen, nicht nur das meist beworbene!

* Französischsprachige denken wohl das selbe über Deutschsprachige.